Nähen für pubertierende Jungens :-)

seit ein paar Jahren darf ich immer zu Ende April einen Pullover, ein Shirt oder was auch immer mir einfällt für einen tollen Jungen nähen und er hatte sich in Mottes Geburtstagspulli verguckt.

Also erst einmal ein Schnittmuster für einen Jungen in größeren Größen finden – das erste gefunden, ausgedruckt, mit einem seiner LIeblingspullis verglichen und nichts passte irgendwie zusammen. Dann ist mir Mr Comet von @mialuna eingefallen und ich hoffe, er passt nun genau so, wie ich es mir vorstelle

Auch meine neue Cover kam endlich mit viel Zittern und bangen zum Einsatz – ich werde noch viel üben müssen, bis ich diese Ängste vergesse.

Aber tata… diesmal hat sie gut gecovert und dafür zickte dann meine Nähmaschine beim Absteppen der Kapuze … was für eine „schöne“ Arbeit (nicht), das wieder aufzutrennen. Aber letztendlich zählt das Ergebnis und damit bin ich durchaus zufrieden.

Jetzt hoffe ich, dass es dem großen Mann auch gefällt und freu mich mal wieder über diese klasse Farbe des Sweats von Quality Textiles

herzlichst Eure Gaby

was, wenn einfach alles perfekt klappt….

Was, wenn einfach alles perfekt klappt? Dann ist es genau richtig und fühlt sich einfach so wundervoll an

Nähmamis wissen, dass die Zeit des „Mama bitte nichts Genähtes mehr“ irgendwann kommt und die Zeit ist bei uns natürlich auch vor einiger Zeit schon da gewesen, aber DANN hat mich mein Pubertier sehr positiv überrascht.

Ich habe ihr von der lieben Julia @lillesolundpelle einen Beitrag gezeigt mit einem roten Sweater, den sie ihrer 13jährigen zum Geburtstag genäht hat und ich musste über ihre Zeilen so schmunzeln, denn ja, egal, wieviel Mühe wir Mamas uns in dieser Zeit geben, egal, wie perfekt es ist, es wird nicht richtig sein 😉

Aber , oh staune, meine Motte mochte den roten Pulli von Julia und meinte „ach Mama DEN kannst du mir auch nähen, allerdings bitte so wie mein Lieblingspulli vom Schnitt“ und los ging es.

eins der schönsten Label mit Botschaft be you tiful

Ich hab ihren Lieblingspulli abgepaust und gemeinsam haben wir die ersten Farben der Stoffe ausgesucht und zwar diesen tolle blau und ein rot – danke an meinen Lieblingsstoffdealer @ellusnaehboutique , denn hier kann ich mir alles zurecht legen, denn ihr glaubt garnicht WIE VIELE unterschiedliche rot oder blau Töne es gibt, die dann für Innenkapuze oder Bündchen nicht passen.

Handarbeit von SiNiJu

Dann wurde noch der Plott von @formenfroh über Etsy gekauft und los ging es.

Er ist einfach perfekt geworden und wird geliebt mit der Anmerkung vor 2 Tagen, ob ich noch andere Farben nähen könnte und auch evtl. T-Shirts – ich glaube ein größeres Lob hätte ich niemals bekommen können und die Freude, wenn ich nun sehe, dass sie das Shirt auch wirklich trägt, ist sooooo immens hoch

Wegen dieser Momente – auch von anderen Kids oder ihren Eltern – nähe ich und möchte endlich GROSS werden – ich glaube, diese Emotionen und Eindrücke, die nun wieder hochgekommen sind, haben wieder einige innere Impule geweckt.

Jetzt muss ich mich nur noch durch Marketing bei Etsy, WordPress und Insta kämpfen, damit ich Schritt für Schritt erfolgreicher werde. Habt ihr Buch- oder Blogempfehlungen?

herzlichst eure Gaby