Ein Ziel ohne Plan…

ein Ziel ohne Plan ist ein Wunsch

Yes 💪💪💪 Wer langsam läuft kommt auch ans Ziel 🤍

und dieser virtuelle Lauf war wichtig für mich.

Und ich wäre auf allen Vieren gekrochen, bis ich diese 21.1 km geschafft hätte, das war heute mein Ziel (bis kurz vorher war noch im Kopf: Hauptsache dabei sein und du kannst doch auch bei 10 km aufhören)

Nein eben diesmal nicht, nicht für meinen Kopf , meine Seele , mich 🙃 denn ein Ziel ohne Plan ist ein Wunsch aber die mentale Stärke gewinnt man nur durch den Glauben an sich selbst (und viele tolle Menschen im Gedanken in unseren virtuellen Laufgruppen)

Danke, dass es euch gibt 🥰🥰🥰

FINISH
Dabei sein ist alles, denn meine Zeit ist mir komplett egal, es ging mir nur um die Strecke

Und der Oktober ist bisher mein laufstärkster Monat gewesen und auch, wenn die Knie manchmal meckern und ich da jetzt wieder etwas drauf achten muss, aber dieser Lauf war eine Herzenssache für einen tollen Botschafter und vor allem aber für mich.
Ich habe soooo lange gebraucht, um mich wieder wohler zu fühlen, um mich wieder etwas anzunehmen und heute, nach dem Halbmarathon, stand ich unter der Dusche und habe einfach dieses Glücksgefühl genossen.

Jetzt gibt es erstmal Kuchen 🙂 als Belohnung

herzlichst eure Gaby

Läuferherz

Eins der guten Dinge der Pandemie ist wirklich, dass es noch viel mehr Läufer und Läuferinnen, Walker und Wanderer gibt, als vorher. Denn es gibt nichts schöneres, als sich draußen an der frischen Luft zu bewegen.

Ich bin ja, wie ihr wisst, nicht die Läuferin, die an Großveranstaltungen teilnimmt, weil ich mich im Menschengewühl nicht wirklich wohl fühle und daher liebe ich eben die virtuellen Läufe und vor allem die für gute Zwecke wie eben Crowdlauf, Läufer gegen Krebs, Miteinander gegen Krebs und einigen anderen.

Und dieses Wochenende steht einfach ein Lauf aus EHRENSACHE an, der virtuelle Frankfurt Marathon Lauf

Ein toller Botschafter, der liebe Ulli, ist bei Facebook für uns Läufer wirklich sehr aktiv und zwackt sehr viel Freizeit ab, um uns immer wieder zu motivieren, sei es durch Challenges (wie gerade unsere Schritte) , sei es durch nette Worte oder einfach ein offenes Ohr.

Er hat mich gefragt, ob ich ihm drei Mundnasenmasken mit dem passenden Logo machen könnte und dies war wieder mal eine große Herausforderung für mich, denn mein Plotter und ich sind ja nicht wirklich die besten Freunde. Aber ich glaube auch dieser wusste, dass ich es als Ehrensache No. 1 wirklich gerne machen möchte und tataaaaaa: es hat geklappt

und Ehrensache No. 2 ist, morgen , also am Sonntag, 25.10.2020, virtuell mitzulaufen. Die Teilnahme ist kostenlos und ihr könnt 5 km, 10 km, einen Halbmarathon oder Marathon laufen. Ich habe mich für den HM als große Herausforderung entschieden, aber ich kann am Sonntag immer noch die Veränderung auf 10 km nehmen, wenn ich merke, dass mein Knie zu mehr nein sagt. Anmelden könnt ihr euch hier: Frankfurt Marathon 2020
Wer von euch ist denn noch dabei oder mag sich noch anmelden?


Und wenn ihr für euch oder eure Kinder in der Schule noch noch Mundnasenmasken benötigt, schaut in meinem kleinen Shöpchen vorbei oder schreibt mir eine Mail, ich hab noch genug tolle Baumwollstoffe da.


herzlichst eure Gaby