Früher aufstehen…

klappt diese Woche nicht so effektiv, wie ich mir das vorgenommen habe. Denn eigentlich wollte ich in dieser Woche jeden Morgen um halb fünf aufstehen , meine Streakrunning Runde erledigen, die ersten Hausarbeiten schaffen und dann frisch geduscht zur Arbeit fahren.

Aber es klappt nicht… der Wecker schellt und ich sträube mich, also lass ich ihn 15 Minuten nochmal schellen aber nöööö, der Körper ruft „lass den sch… und bleib liegen“ und so ist es mir nun tatsächlich gestern und heute auch gegangen udn ich bin erst um 6 aufgestanden, hab meinen Kaffee genossen, mein Dankbarkeitstagebuch im Schnelldurchlauf ausgefüllt und ab zur Arbeit.

Ich mache gerade einiges, was Zeit kostet, aber sich danach bestimmt mega gut anfühlt

Ich räume z. Bsp. meinen Instagram Account auf, denn dort bin ich schon so viele Jahre und damals gab es noch gar keine Stories (meine ich) also wurde wirklich alles gepostet, dann habe ich ja ein Jahr Network gemacht und es erst über meinen Hauptaccount laufen lassen und all dies führt dazu, dass ich viel zu viele Instagramer abonniert habe oder die mich abonniert haben, wo die Interessen nun ganz andere sind. Es ist mühselig, jeden einzelnen Account nun anzusehen und dann weiter als abonniert zu lassen oder eben nicht, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

Dazu kam genau in dieser Zeit dann meine Überlegung, warum blogge ich, was und wen will ich damit erreichen, was muss ich ändern, um es zu erreichen und hier ist und bleibt wohl mein Knackpunkt – der Blog ist für mich beruflich und privat wertvoll , genau so wie mein Instagram Account – aber schaffe ich es damit, meine Selbständigkeit wirklich voran zu treiben oder werde ich so nie die tollen Menschen erreichen, die meine Produkte lieben und bestellen. Ich weiß es nicht, aber ich möchte auf jeden Fall nicht nur genähtes zeigen oder lesen sondern eben auch so viel anderes – daher bleibt es hier verrückt und chaotisch.
Denn Struktur reinzubekommen, Bilder schön zu ordnen, so dass der Account übersichtlich und ansprechend aussieht, hab ich versucht, aber zack poste ich EIN Bild und alles ist wieder hin oder ich nähe 2 Wochen nicht und laufe aber viel und tataaa, Chaos wieder perfekt.

Fakt ist, dass ich gerade bei vielem im Umbruch bin, dass ich auf einen Anruf bzgl. eines tollen Jobs warte (ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass es toll werden kann), dass ich überlege, wie ich SiNiJu auf ein besseres Level bekomme, was ich verändern muss bei Insta und Kasuwa.

Fakt ist, dass meine „Kleine“ wieder den ganzen Monat alleine zu Hause und wir auch hier für Schule etc. einen guten Rhythmus nun wieder finden müssen und ich froh bin, dass ich meine drei wirklich so erzogen habe, dass sie selbständig sind und das wuppen können – wohl auch ein Vorteil, wenn man Alleinerziehend und berufstätig ist.

Fakt ist, dass ich meine Zeit nach Feierabend gerade gerne genieße und mal nichts mache , denn das grau draußen – wir sind wohl die einzige Region OHNE SCHNEE – animiert nicht zu mehr Draußen sein – außer meine Laufrunden und die sind für mein Seelenheil wirklich Pflicht

Fakt ist, dass unser kleines Häuschen nun auch wieder mehr Arbeit bedeutet und ich mich auch ier nue organisieren muss, um alles immer so zu haben, wie ich es möchte , denn z. Bsp. ruft mein Keller immer noch „RÄUM MICH AUF“…

Fakt ist, dass ich trotz allem nun wirklich einen Plan für alles brauche, um dem ganzen wieder Struktur zu geben, das rumlungern im Urlaub tat gut, die erste Arbeitswoche hab ich locker geschafft und gerade bin ich einfach müde – also

  • wieder mehr trinken
  • mehr Obst und Gemüse essen
  • besser schlafen, d. h. wieder regelmäßig eher ins Bett
  • weiter an der frischen Luft laufen
  • Kohlenhydrate zu mir nehmen, die regen das Serotonin an (Glückshormon)
  • weiter mit Affirmationen, Dankbarkeitstagebuch, Dreamboard auseinandersetzen
  • viel Zeit mit meinen Kindern lachend und glücklich verbringen
  • Lieblingsmusik laut an und mitsingen , tanzen
  • ….

Was macht ihr gegen den Winterblues, die Wintermüdigkeit, das einfach „gerade zu nichts Lust“

herzlichst Eure Gaby

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s