Alles Liebe und Glück der Welt für 2021

Die Zeit gerade zwischen Weihnachten und Neujahr war wieder kurz und dieses Mal wirklich mit viel Nichtstun verbunden, obwohl ich so viel nähen und lesen wollte, wo man ja wusste, dass man ja eh nirgends hin konnte. Und selbst wenn ich super gerne zu meiner Freundin oder einem guten Bekannten gefahren wäre, ich hab es mir verkniffen, weil ich immer denke „was ist, wenn du den Virus in dir hast und dann doch jemanden ansteckst“ – also bin ich nur gelaufen, gestern kurz in einem Lädchen einkaufen und wieder nach Hause. Und sonst eben oft in den Tag hineingelebt.

Ich merke, dass diese Zeit zwischen Weihnachten und Jahr auch eine Zeit ist, um viele Gedanken zu sortieren, Eine Mischung aus Rückblick und Blick in die Zukunft. Wir verabschieden uns innerlich schon von diesem Jahr und machen schon die ersten Pläne für 2021, holen uns Ziele hervor, die wir vielleicht 2020 nicht erreicht haben und justieren hier und da etwas nach, schauen glücklich auf die Ziele, die wir erreicht haben und setzen uns neue Ziele.
Schreiben evtl. auf, was wir im neuen Jahr endlich umsetzen möchten, versuchen mit vielem noch ins Reine zu kommen, lassen viel Revue passieren.
Ich habe darüber nachgedacht, was ich alles loslassen muss, damit ich innerlich frei bin , damit ich Neues entstehen lassen kann. Ich überlege, welche Schritte ich gehen muss, was ich brauche, wen ich brauche, wer mich unterstützen kann, was mir fehlt, um meine Wünsche, Träume und Ziele zu erreichen. Einige Tränen sind geflossen und werden noch fließen, aber jede Träne bringt mich einen Schritt weiter , um alles Loszulassen, was mir nicht gut tat.

Irgendwie hat diesen Woche zwischen Weihnachten und Silvester auch etwas bezauberndes oder magisches – man wartet gerade in diesem Jahr schon darauf, dass das Jahr endlich vorbei. Wie ich oft gelesen habe, haben in diesem Jahr tatsächlich schon viele ihre Weihnachtsdeko abgeräumt (manchmal denke ich, das geschieht , um irgendwie zu meinen, dass die Zeit bis Silvester dann schneller umgeht und endlich das Jahr vorbei ist) – bei uns steht auch nur noch der Weihnachtsbaum und im Flur etwas Deko 🙂
Man wartet gebannt, dass es Mitternacht wird und man endlich aufatmen kann . Man wartet auf die Böller und Raketen am Himmel und dann ist dieses „magische“ Gefühl vorbei, wir bekommen die ersten Whatsapp Nachrichten, ein paar Tränen der Erleichterung fließen und man geht voller Zuversicht ins neue Jahr.

Die Böller und Raketen werden wir bestimmt vermissen (auch wenn wir jedes Jahr immer schimpfen, dass es nicht sooooo arg sein musste), diese Geräusche und das Gefühl dazu wird fehlen. Aber Nichtsdestotrotz werden wir die Schwelle ins Jahr 2021 überschreiten und den Jahreswechsel wohl etwas anders oder bewusster wahrnehmen.

Wie verbringt ihr den Abend? Habt ihr einen lieben Menschen bei Euch? Schlaft ihr rein?
Ich überlege mit Motte tatsächlich hinein zu schlafen, da wir einfach gegen 22 Uhr echt immer müde sind und ich ein wenig Angst habe, dass alles dieses Jahr so komisch, mich der Ballast des Jahres 2020 noch einmal richtig einholt und ich heule wie ein Schlosshund (das aber dann wieder vor Motte nicht mache und auf später verschiebe)
Andersherum ist aber der Zauber des Neuen Jahres irgendwie bedeutsam – daher meine neue Überlegung: auf dem Sofa einschlafen und zur Vorsicht meinen Wecker auf kurz vor 12 stellen – einfach um das neue Jahr auch mit der ersten Minute zu begrüßen, uns Glück, Zuversicht, Liebe, Fülle, Gesundheit und vieles mehr in der Zukunft zu sehen.
Denn wie ich gelesen habe, sollte man am 31.12. das Glück wünschen und am 1.1. erst einen Blick in die Zukunft wagen 😉

Ich wünsche euch allen ein glückliches, gesundes neues Jahr voller wunderschöner, intensiver Herzens- und Glücksmomente mit ganz viel Wärme, Frieden und Liebe im Herzen.

Eure Gaby


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s